Aufbruchsstimmung

being human

“The wish to travel seems to me characteristically human: the desire to move, to satisfy your curiosity or ease your fears, to change the circumstances of your life, to be a stranger, to make a friend, to experience an exotic landscape, to risk the unknown..”
– Paul Theroux 

Nun ist es bald wirklich so weit: In wenigen Wochen geht es für mich auf große Reise – die größte, auf die ich mich je begeben habe. Ganze sechs Monate werde ich als Au Pair in Australien verbringen – so weit entfernt von zuhause, buchstäblich am anderen Ende der Welt. Ich bin unglaublich gespannt auf alles, was mich dort erwartet – auf all die neuen Orte, die es zu erkunden gibt und auf die Erfahrungen, die ich sammeln werde. Am meisten freue ich mich jedoch auf neue Bekanntschaften und Freundschaften mit Menschen, die mir jetzt noch völlig fremd sind.

Mit dieser großen Reise beginnt für mich ein ganz neuer Lebensabschnitt. Die Schule ist beendet und für mich ist es nun Zeit, aufzubrechen und mehr von der Welt zu sehen. Ich möchte das Leben nicht bloß aus einem einzigen Blickwinkel betrachten. Au Pair Sein auf einem anderen Kontinent ist meine Chance, einmal die Perspektive zu wechseln. Mein ganzes Leben lang war ich Tochter, Schülerin & Freundin – nun werde ich bald neue Rollen einnehmen: Ich werde Kindermädchen und noch dazu ein Teil einer anderen Familie.

Noch weiß ich nicht, wo genau und zu wem es für mich hingehen wird. Gerade aus diesem Grund ist alles noch unfassbar spannend – unbedingt möchte ich mehr erfahren über die Familie, bei der ich das nächste halbe Jahr verbringen werde. So viele Fragen schwirren mir immer wieder durch den Kopf: Wie alt werden die Kinder wohl sein und werden sie mich als Au Pair akzeptieren? Wann wird meine Reise starten und wo genau werde ich in Australien landen? Wie wird es sich anfühlen, so weit weg von zuhause an einem völlig neuen Ort zu leben? Werde ich mich dort wohlfühlen?

Ich hoffe wirklich sehr, dass all meine Fragen bald beantwortet werden. Schließlich soll es eigentlich schon in weniger als einem Monat losgehen. Diese große Ungewissheit führt dazu, dass es sich für mich noch gar nicht so real anfühlt, bald in Australien zu sein. Fast alles ist vorbereitet, doch noch nichts steht wirklich fest. Jeder Zeit könnte die Nachricht einer potenziellen Gastfamilie mich einen Schritt näher ans Ziel rücken – das Ziel, bald ein Au Pair zu sein. Nun heißt es abwarten und die Daumen drücken, dass schon bald Licht ins Dunkle gebracht wird. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, aufzubrechen und damit die wahrscheinlich aufregendste Reise meines Lebens zu beginnen.

Advertisements

7 Gedanken zu “Aufbruchsstimmung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s