Lines about my best friend

lines about my loved

“Close friends are truly life’s treasures. Sometimes they know us better than we know ourselves. With gentle honesty, they are there to guide and support us, to share our laughter and our tears. Their presence reminds us that we are never really alone.”
– Vincent van Gogh

Enge Freundschaft ist keine Frage des Geschlechts – davon war ich eigentlich schon immer überzeugt. Er war es jedoch, der mir diese Überzeugung voll und ganz bestätigt hat – er hat mir gezeigt, dass es möglich ist, eine tiefe Beziehung zu entwickeln, die niemals auf mehr als auf Freundschaft aufbaut. Zusammen haben wir uns den Herausforderungen der Jugend gestellt und einander in Krisen unterstützt. Wir waren immer für einander da und dadurch nie allein.

Als wir uns damals kennenlernten, war es anfangs nicht ganz einfach für ihn, sich einzugliedern – er war „der Neue“, den alle zuerst mit Argwohn betrachteten. Es entstanden Gerüchte, die ihn nicht im besten Licht erstrahlen ließen – Gerüchte, die ich nicht glauben wollte. Denn er erschien mir wie ein wirklich netter Mensch, der es nicht verdient hatte, verurteilt zu werden, ohne dass man ihn wirklich kannte. Ich wollte ihn besser kennenlernen und mir ein eigenes Bild von ihm machen.

Es dauerte nicht lange, bis wir uns anfreundeten und mehr über einander erfuhren. Ich fand heraus, dass ich mich nicht in ihm getäuscht hatte – er war der nette Junge, für den ich ihn von Anfang an gehalten hatte. Mit der Zeit wurde unsere Freundschaft immer enger. Wir standen bedingungslos hinter einander und ignorierten die Meinung der Anderen. Wahre Freundschaft war uns wichtiger als es den Anderen, die oft nicht glauben wollten, dass wir nicht mehr als nur Freunde waren, recht zu machen. Es wurde gemunkelt und getuschelt, worüber wir jedoch nur lachen konnten.

Gemeinsam überstanden wir unsere letzten Schuljahre, während der wir froh waren, einander zu haben. Er war ein Mensch, mit dem ich einfach gerne Zeit verbrachte. Man könnte fast sagen, dass er für mich zu dem Bruder wurde, den ich nie hatte. Unsere Beziehung war stets eng und unkompliziert. Wir hatten in dem Anderen jemanden gefunden, dessen Anwesenheit wir genossen und dem wir uns voll und ganz öffnen konnten. Er gehört zu den Menschen, die mich wirklich kennen – zu denen, die auch meine dunkleren Seiten gesehen haben.

Inzwischen hat uns das Leben auf unterschiedliche Bahnen geleitet. Wir besuchen nicht mehr die selbe Schule, wohnen nicht mehr in der selben Stadt. Für uns beide verändert sich gerade ziemlich viel – wir werden erwachsen und gehen langsam unseren eigenen Weg. Doch obwohl unsere Wege schon jetzt sehr unterschiedlich sind, kreuzen sie sich doch weiterhin. Unsere Freundschaft ist noch die selbe und wird es auch hoffentlich noch lange bleiben. Denn ein Leben ohne ihn, meinen besten Freund, wäre auf jeden Fall nicht besser als mein jetziges.

Ein Gedanke zu “Lines about my best friend

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s