Cleveres Vorkochen – Gesundes Essen für Eilige

inspiration

Ich glaube fast jeder von uns kennt es: Man kommt spät nach Hause, hat dort nur wenige Minuten Zeit, oder möchte nach einem langen Tag bloß ins Bett und greift deswegen zum Fertiggericht. Nicht weil es so lecker schmeckt, sondern einfach, um so schnell wie möglich den Hunger zu stillen.

Muss Zeitmangel wirklich ein Grund dafür sein, dass wir uns mit Fast-Food den Magen vollschlagen – mit Essen von dem wir oft überhaupt gar nicht wissen, was eigentlich drin steckt? Ich denke nicht. Wir sollten aufhören, Zeitmangel als Ausrede für unsere ungesunden Essgewohnheiten zu nutzen und den Kochlöffel selbst in die Hand nehmen. Denn schnelles Essen geht auch anders: Frisch, bewusst und selbst gekocht.

img_20180915_1058516240727298736923054-e1537002750312.jpg

Advertisements

Mach es doch einfach selbst

inspiration

“There is no doubt that creativity is the most important human resource of all. Without creativity, there would be no progress, and we would be forever repeating the same patterns.”
– Edward de Bono

Kreativität ist etwas wirklich Schönes. Sie lässt uns Dinge erschaffen, die genauso individuell & einzigartig sind wie wir selbst. Schon seit ich denken kann, bin ich unglaublich gerne kreativ – bastle und zeichne so oft ich kann. Es ist einfach ein tolles Gefühl, am Ende etwas in den Händen zu halten, dass man selbst entworfen hat.

Der gute alte Brief

inspiration

„How wonderful is it to be able to write someone a letter! To feel like conveying your thoughts to a person, to sit at your desk and pick up a pen, to put your thoughts into words like this is truly marvelous.“ – Haruki Murakami

Wir leben in einer Zeit, in der die Kommunikation immer digitaler wird. Heutzutage schreibt man WhatsApp-Nachrichten, E-Mails oder Tweets – richtige Briefe schreibt fast keiner mehr. Alles soll nur noch schnell gehen. Das mag im Berufsleben vielleicht auch von Vorteil sein, aber im Alltag bedeutet es vor allem den Verlust des Wertes unserer Worte.

„Poetry“ – Die Kunst der schönen Worte

inspiration, Kategorien

Vor einiger Zeit habe ich die englische Lyrik für mich entdeckt. Alles fing mit Rupi Kaurs inzwischen sehr bekanntem Buch „milk & honey“ an. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von kurzen Gedichten über die Erfahrungen der Autorin mit Liebe, Verlust & Gewalt.

Noch nie zuvor war mir wirklich bewusst geworden, wie viele Emotionen in so wenigen Worten stecken können. Mit ihren Gedichten gelang es Rupi, in nur ein paar Zeilen Gefühle auszudrücken, die ich nicht einmal in vielen Sätzen zum Ausdruck verbringen mochte. So komprimiert & doch voll tiefgründiger Bedeutung.